Facts Facts - das JCE Lexikon

Bibel

Die Bibel ist „Das“ Buch der Christen (und zum Teil auch der Juden), das seit fast 2000 Jahren unsere Grundlage bildet. Sie erzählt davon, wie Menschen Gott erleben und ist so abwechslungsreich und bunt, wie Gott und Menschen es eben sind.

Weiterlesen: Bibel

Bildhaftigkeit des Glaubens

Ist im Glauben alles, manches oder gar nichts „nur symbolisch zu verstehen“? Menschen verwenden in jedem Bereich ihres Lebens (Alltag, Gefühle, aber auch Wissenschaft) bildhafte Sprache wie „es geht mit mir nur noch bergab“, es gibt keine bildfreie Sprache. Auch die Sprache des Glaubens ist voller solcher Bilder wie „der Herr ist mein Hirte“.

Weiterlesen: Bildhaftigkeit des Glaubens

Fürbitte

Jesus ermutigt immer wieder Menschen, die ihm glauben, ihn nicht allein für etwas zu bitten, sondern gemeinsam. Es liegt offenbar eine besondere Kraft darin, auch voreinander zuzugeben, dass wir nicht vollkommen, sondern immer wieder neu bedürftig sind. Jesus spricht davon, sich mit dem anderen und mit ihm im Gebet eins zu machen.

Weiterlesen: Fürbitte

Heiliger Geist

Heiliger Geist- das ist die oft vergessene, im Leben der Kirche nur selten erwähnte Kraft Gottes, an die wir doch alle glauben?!
Schon im Alten Testament wird von Gottes Geist erzählt, dass er im Menschen „einwohnt“ (Schechina), mithin ist also der Mensch der liebste Ort des Geistes.

Weiterlesen: Heiliger Geist

Homosexualität

Die katholische Kirche tut sich besonders schwer mit diesem Thema. Der Glaube der Kirche ist, dass die Menschen entweder für eine Beziehung in der Ehe berufen sind und als Mann und Frau für eine Beziehung miteinander geschaffen sind. Andere können dazu berufen sein, alleine – ohne eine Beziehung – also zölibatär zu leben, das heißt sein Leben ganz Gott zu weihen und kein aktives Sexualleben zu haben. Homosexuelle Beziehungen kommen jedoch in diesem Entwurf nicht vor.

Weiterlesen: Homosexualität