Heiliger Geist

Heiliger Geist- das ist die oft vergessene, im Leben der Kirche nur selten erwähnte Kraft Gottes, an die wir doch alle glauben?!
Schon im Alten Testament wird von Gottes Geist erzählt, dass er im Menschen „einwohnt“ (Schechina), mithin ist also der Mensch der liebste Ort des Geistes.

Dass wir so oft geistvergessen leben und nicht nach diesem Geschenk Gottes fragen oder um ihn bitten (vgl.Lk...) ist mit ein Grund dafür, dass wir oft so kraftlos unterwegs sind. Der Geist Gottes will erbeten sein.
Wer dagegen „objektive“ Fakten über den Geist Gottes sammeln will, ist ziemlich aufgeschmissen: Es ist nämlich sehr schwierig über ihn etwas „Definitives“ zu sagen – denn „der Geist weht, wo er will“ (Joh 3,8) und lässt sich bestimmt nicht in unsere theologischen Systeme und Definitionen pressen!

Aber wer oder was ist der Heilige Geist dann?
Er ist auf jeden Fall keine ominöse, nebulöse Kraft – sondern die dritte Person in   Gott. Man sagt auch, im Heiligen Geist ist die Liebe, die zwischen Jesus und seinem Vater besteht, Person geworden. Eine Person, die wirkt und die weiterlebt, unter uns und in uns. Mit dem Heiligen Geist kann man genauso reden wie auch mit Gott Vater und Jesus. Ich würde sagen: Den Heiligen Geist kann man nicht verstehen (und selbst wenn, würde uns das Wissen nicht viel bringen), aber man kann ihn kennen lernen und sich von ihm leiten lassen!

Auch die Bibel gibt dem Heiligen Geist einige Eigenschaften und Titel: Er ist der Tröster, der Anwalt, der für uns eintritt, der Geist der Heiligkeit (der uns heiligt und erneuert), der Geist der Freude, der Freiheit und des Friedens. Der Heilige Geist schenkt uns Früchte und Gaben des Geistes, von denen du im Kapitel „Geistesgaben“ unbedingt noch lesen musst... und lässt uns Gott erkennen und hören. Er betet in uns und führt uns in die Wahrheit. Der Geist Gottes leitet uns den Weg und schenkt uns Kraft, die von Gott kommt. Der Heilige Geist liebt die Ordnung aber er wirkt auch oft so drastisch, dass man sich mit ihm schwertun kann.

(Simon Heimler)